Feedback?
E-Mail?

E-Coaching für Freelancer: Sparring als Erfolgsmotor

Über den Autor
Dr. Frank KnocheBusiness CoachingZum Profil

Kunden erwarten von Freiberuflern schnelle und effektive Lösungen für ihr Anliegen. Was tun, wenn genau dann die zündende Idee fehlt? E-Coaching kann Sie in Echtzeit professionell unterstützen und ist daher das ideale Mittel für Freelancer, die einen Sparringpartner benötigen.

 

Wer schon länger als freiberuflicher Experte, Projekt Manager oder Interim Manager im Geschäft ist, weiß, dass Sparring kein Luxus ist, sondern eine zwingende Notwendigkeit, um am Markt nachhaltig erfolgreich zu sein. Wenn Sie allein beim Kunden aktiv sind, ist es unabdingbar, einen externen Coach oder Sparringspartner zu haben, mit dem Sie reflektieren und sich austauschen können.

Erfolgreiche Freiberufler nutzen den Coach nicht nur während eines Projekteinsatzes, sondern in allen Phasen der freiberuflichen Tätigkeit:

Phase 1: Marktpositionierung

Erarbeiten Sie mit dem Coach Ihre Marktpositionierung: Wofür stehen Sie? Wer sind Ihre Kernzielgruppen? Welcher Stunden- oder Tagessatz ist für Sie realistisch erzielbar? Was ist Ihre konkrete Vertriebsstrategie? Welche Unterlagen haben Sie für potenzielle Kunden vorbereitet? Wie präsentieren Sie sich auf Experten-Plattformen? Gute Coaches absolvieren mit Ihnen den Reality-Check Ihrer Positionierung.

Phase 2: Positionierung und Verhandlung bei konkreten Projektoptionen

Diskutieren Sie mit Ihrem Coach konkrete Projektoptionen: Sind die Anforderungen des potenziellen Kunden an das Projekt realistisch? Erfülle ich die Kundenanforderungen? Wie positioniere ich mich gegenüber dem Kunden? Wie gestalte ich die vertraglichen Bedingungen? Gute Coaches bereiten Sie für die Verhandlungsphase exzellent vor und warnen Sie vor möglichen Fallstricken.

Phase 3: Analyse zum Projektstart

Sie haben ein neues Projekt? Glückwunsch! Nutzen Sie Ihren Coach für eine umfassende Analyse zum Projektbeginn: Welche Ist-Situation habe ich beim Kunden vorgefunden? Welche Player sind in das Projekt involviert? Welche Ziele verfolgen die einzelnen Player? Welche Erwartungen haben die Projektbeteiligten an mich? Wie gehe ich das Projekt an? Was sind die nächsten Meilensteine? Wie erreiche ich das Projektziel in der vorgegebenen Zeit?

Phase 4: Projektumsetzung

Tauschen Sie sich während der Projektumsetzung in regelmäßigen Abständen mit Ihrem Coach aus: Wie kommuniziere ich mit meinem Auftraggeber? Wie erreiche ich „Quick Wins“? Wie motiviere ich die Projektbeteiligten beim Kunden? Wie erreiche ich die Projektziele trotz interner Widerstände? Wie konsolidiere ich erreichte Zwischenziele zum bestmöglichen Erreichen des Gesamt-Projektzieles?

Phase 5: Projektabschluss

Besprechen Sie die Projektergebnisse zunächst mit Ihrem Coach, bevor Sie diese mit dem Kunden reflektieren: Habe ich das Projektziel erreicht? Wie präsentiere ich die finalen Ergebnisse? Wie übergebe ich die Ergebnisse (z. B. Software)? Wie sichere ich Stabilität auch nach Projektende und nachdem ich das Unternehmen verlassen habe? Wie kann ich das Projekt-Abschlussgespräch mit dem Kunden für meine weitere Projektakquise nutzen?

 

Vorteile E-Coaching

E-Coaching kann Sie in allen 5 Phasen wirkungsvoll unterstützen. Mit den heutigen Kommunikationsmedien erhalten Sie beim E-Coaching wirkungsvolle Unterstützung in Echtzeit. Dies kann auch in der Pause einer Projektsitzung sein.

Wenn Sie mit Projektvermittlern zusammenarbeiten, kennen Sie vielleicht den Begriff des „Shadow Managements“: Projektvermittler „shadowen“ Ihren Einsatz beim Kunden und verfolgen dabei natürlich eigene Interessen. „Shadow Management“ impliziert eine gewisse Abhängigkeit vom Projektvermittler, die zur Scheinselbständigkeit führen kann. Verzichten Sie daher lieber auf derartige Konstruktionen und nutzen Sie stattdessen E-Coaching.

Im Gegensatz zum „Shadow Management“ ist beim E-Coaching der externe Coach nicht in die Projektbeziehung zum Kunden involviert. Er nimmt stattdessen eine neutralere Position ein und Sie können dadurch auch offener mit ihm sprechen. E-Coaching nutzt die Vorteile der Digitalisierung und bietet echtes Coaching-on-Demand mit sofortigem Nutzen während Ihres Einsatzes beim Kunden.

 

Praxistipp

Coaching und insbesondere E-Coaching ist Vertrauenssache. Lernen Sie Ihren Coach am besten persönlich kennen, indem Sie zum Beispiel Ihre Marktpositionierung mit ihm erarbeiten. Wenn Sie ein persönliches Vertrauensverhältnis mit Ihrem Coach aufgebaut haben und dieser zu Ihrem Sparringspartner geworden ist, dann ist E-Coaching ein wirkungsvolles Ad-hoc-Instrument, welches Sie professionell in Echtzeit bei aktuellen Problemen wirkungsvoll unterstützt.

Über den Autor
Dr. Frank KnocheBusiness CoachingZum Profil

Weitere Artikel

Die 10 besten Tipps für Ihr Selbstmarketing

WeiterWeiter

Feedbackgespräche richtig führen: So sollten sich Führungskräfte vorbereiten

WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

So erreichen Sie uns:

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der XING SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.