Feedback?
E-Mail?

Entspannung muß nicht schwer sein: 5 Tipps zum Stressabbau

Über den Autor
Ellen PachabeyanTeamentwicklung, Systemisches Coaching
Führungskräftetraining, Resilienztraining, Persönlichkeitstraining
Zum Profil

Termin- und Leistungsdruck, ein hohes Arbeitspensum: Wenn der Stress im Job zur Belastung wird, helfen oft schon ganz einfache Methoden. Hier fünf wirksame Tipps zum Entspannen.

1. Auch mal Nein sagen

Zeit ist eine knappe und begrenzte Ressource – egal wie gut wir lernen, sie zu managen. In einen Arbeitstag passen selten alle Aufgaben hinein, die man selbst gerne erledigen würde oder andere von einem erwarten. Sie können Stress vermeiden, wenn Sie Aufgaben ganz bewusst ablehnen oder auf später schieben. Sich konkrete Ziele setzen und alles Unwichtige hinten anstellen heißt die Devise des effektiven Zeitmanagements.

2. Nicht in der Sackgasse steckenbleiben

Kennen Sie das Gefühl, wenn sich bei bestimmten Aufgaben die Gedanken im Kreis drehen und Sie einfach nicht vorankommen? Hier hilft eine Methode, die man Aufmerksamkeitslenkung nennt: Lenken Sie sich ganz bewusst ab, zwei Minuten aus dem Fenster schauen, einen Kaffee mit Kollegen trinken, ein kurzes Telefonat zu einem anderen Thema führen. All das kann helfen, um den Stresslevel zu senken und wieder einen klaren Blick auf das eigentliche Thema zu bekommen.

3. Bewegung in den Alltag bringen

Bewegung und Sport sind ein wichtiger Schlüssel zum Stressabbau, denn in Stresssituationen baut unser Körper Anspannung auf. Gerade Menschen mit kopflastigen Jobs gelingt es oft nicht, diese wieder abzubauen und in einen Entspannungszustand zu kommen. Es kann schon helfen, mal beschwingt die Treppe zu nehmen und den Fahrstuhl links liegen zu lassen. Auf dem Fahrrad können Sie die Anspannung des Arbeitstages auf dem Nachhauseweg abstrampeln, in der Mittagspause hilft eine Runde Spazierengehen im Park, anstatt länger als nötig in der Kantine zu sitzen.

4. Auf bewährte Entspannungsverfahren setzen

Darüber hinaus gibt es mittlerweile eine Reihe von bewährten und gut erforschten Entspannungsverfahren. Progressive Muskelentspannung, Atementspannung, autogenes Training oder MBSR, Yoga… Jede dieser Techniken führt, wenn sie ausreichend geübt und richtig eingesetzt wird, in die Entspannung.

5. Positive Erlebnisse schaffen

Positive Emotionen sind ein weiterer Schlüssen zum Stressabbau. Gestalten Sie Ihre Freizeit vor allem mit Aktivitäten und soziale Kontakte, die Sie als angenehm erleben. So können sie Energie auftanken und auf eine gute Weise einen Ausgleich finden.

Autor: Ellen Pachabeyan

Bildnachweis: deathtostockphoto, plainpicture

Über den Autor
Ellen PachabeyanTeamentwicklung, Systemisches Coaching
Führungskräftetraining, Resilienztraining, Persönlichkeitstraining
Zum Profil

Weitere Artikel

Mit diesen 3 Tipps verwandeln Sie Neid in Erfolg

WeiterWeiter

Wie sollten Führungskräfte auf depressive Mitarbeiter reagieren?

WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

Wir helfen gern weiter:

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der New Work SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.