Feedback?
E-Mail?

Erfolgreich bewerben leicht gemacht

richitg bewerben

Erfolgreich bewerben leicht gemacht

Hundert Bewerbungen geschrieben und dennoch keine Zusage bekommen? Dann wird es Zeit, das eigene Vorgehen auf den Prüfstand zu stellen. Wer sich erfolgreich bewerben möchte, muss einige wichtige Spielregeln beherrschen – und auch den Mut haben, mal etwa Kreatives zu versuchen. Eine schmale Gratwanderung, die Sie nicht von heute auf morgen lernen. Mit ein paar einfachen Tricks gelingt es aber ganz leicht.

Erfolgreich bewerben: Der erste schriftliche Eindruck zählt

Allen Rufen über Fachkräftemangel zum Trotz: Schreibt ein Unternehmen eine vielversprechende Stelle aus, landen dutzende Bewerbungsmappen auf dem Tisch des Personalchefs, heute meist kombiniert mit einem Vielfachen an Onlinebewerbungen. Schon der erste Eindruck ist ausgesprochen wichtig, damit Ihre Bewerbung nicht sofort aussortiert wird. Handelt es sich um eine schriftliche Bewerbung, sollten Sie darauf achten, dass alle Unterlagen sauber, frisch und ordentlich in einer Bewerbungsmappe vorliegen. Der Reiz ist groß, dieselbe Bewerbungsmappe mehrmals zu verschicken, doch geknickte Blätter, Kaffeetassenränder oder Fingerabdrücke auf dem Papier kommen beim Personalchef gar nicht gut an. Drucken Sie Ihre Unterlagen lieber noch einmal aus, ehe Sie eine neue Bewerbungsmappe schicken. Achten Sie auch auf korrekte Grammatik und Rechtschreibung – das sind die Grundpfeiler für Ihren späteren Erfolg. Im Internet und in Ratgebern finden Sie zahlreiche Beispiele für einen ansprechend gestalteten Lebenslauf und ein gelungenes Bewerbungsschreiben. Das Foto spielt ebenfalls eine große Rolle. Wenden Sie sich an einen professionellen Fotografen, der Sie im Rahmen einer Fotosession mehrmals ablichtet und Ihre Schokoladenseite zur Geltung bringt. Ein nichtssagendes Bild aus dem Passbildautomaten wird den Personaler kaum beeindrucken.

Handelt es sich um eine Onlinebewerbung, gibt es ebenfalls einige wichtige Punkte zu beachten, damit Sie sich erfolgreich bewerben: Kein Personaler möchte fünf oder sechs verschiedene PDF-Dokumente öffnen müssen. Fügen Sie alle Dokumente zu einer einzigen PDF-Datei zusammen, die sich leicht scrollen lässt. Verzichten Sie auf typische saloppe Onlineformulierungen wie „Hallo“ und „MfG“ im Anschreiben. Smileys sind ebenfalls tabu. Behandeln Sie das Anschreiben per E-Mail so förmlich wie ein Anschreiben per Post.

Nun geht es rund: das Bewerbungsgespräch

Ihre hochwertige Bewerbungsmappe hat Eindruck gemacht und Sie werden zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Nun liegt es noch viel mehr an Ihnen selbst, den Personaler zu überzeugen. Sich im persönlichen Gespräch erfolgreich zu bewerben heißt, sich gut zu verkaufen. Achten Sie auf ein gepflegtes Erscheinungsbild mit sauberer Kleidung. Selbst wenn Sie genau wissen, dass Sie als Programmierer in der IT-Abteilung ohnehin ständig in Jeans und T-Shirt arbeiten werden, sollten Sie zum Bewerbungsgespräch Ihre beste Jeans und ein frisch gebügeltes Hemd tragen. Sie drücken damit auch Ihren Respekt vor dem Unternehmen aus, bei dem Sie sich bewerben.

Vielfach scheitert ein Bewerbungsgespräch an einer unpassenden Körpersprache oder an unbedachten Bemerkungen. Üben Sie das Gespräch mehrmals zu Hause mit dem Partner oder einem Bekannten. Finden Sie Erklärungen für Lücken im Lebenslauf, nach denen Sie vermutlich gefragt werden, und bereiten Sie sich auf typische Fragen wie „Was sind Ihre Stärken und Schwächen?“ vor. So kommen Sie im tatsächlichen Gespräch nicht ins Stottern.

Erfolgreich bewerben mit professioneller Hilfe: das Coaching

Haben Sie Bewerbungsgespräche stets als unangenehm empfunden, fühlen Sie sich unsicher und eingeschüchtert? Lassen Sie sich von einem erfahrenen Coach beraten, wie Sie sich erfolgreich bewerben:

  • Analyse Ihrer Stärken und Schwächen
  • Vorbereitung eines Bewerbungsgesprächs im Rollenspiel
  • wichtige Tipps zur richtigen Körpersprache
  • Entwicklung verschiedener Strategien zur erfolgreichen Bewerbung
  • überzeugenderes Auftreten mit mehr Selbstbewusstsein
  • Hilfe bei der Gestaltung der Bewerbungsunterlagen.

Gerade, wenn Sie bereits über einen längeren Zeitraum hinweg viele Absagen gesammelt haben, kann ein Coaching für Sie sinnvoll sein. Möglicherweise liegen den Absagen auch tiefere Ursachen zugrunde. Viele Menschen bewerben sich zum Beispiel auf Stellen, für die sie überqualifiziert sind, weil sie sich nicht mehr zutrauen. Oder sie bewerben sich auf Stellen, die nichts mit ihrer eigentlichen Kompetenz zu tun haben, weil sie sich tief im Inneren nach einem neuen Umfeld sehnen. Ein ausführliches Gespräch kann diese Ursachen ans Tageslicht bringen und Lösungswege aufzeigen. Möglicherweise ist eine Weiterbildung genau das Richtige für Sie: Mit den neuen Qualifikationen werden Sie sich dann erfolgreich bewerben können.

Haben Sie mehrere Jahre beruflich ausgesetzt, zum Beispiel zur Kindererziehung oder nach langer Krankheit, kann ein Coach Ihnen beim Wiedereinstieg in das Berufsleben und bei den Bewerbungsprozessen zur Seite stehen. Niemand muss die nervenaufreibende Stellensuche ganz ohne Hilfe bewältigen und mit dem Frust über Absagen allein bleiben. Lassen Sie sich von einem Coach beraten und unterstützen – und Sie werden sich leichter erfolgreich bewerben!

Jetzt Coach auf XING Coaches finden!

Bildnachweis: deathtostockphoto, plainpicture

Weitere Artikel

Der Kopf ist voll! Wie wir mit dem Informationsstress umgehen können

WeiterWeiter

Diese Aufgabe ist dringend! Wie Sie Ihre Zeit bei Termindruck effektiv managen

WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

Wir helfen gern weiter:

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der New Work SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.