Feedback?
E-Mail?

Mit diesen 9 Tipps gehört Ihr Lampenfieber der Vergangenheit an

Über den Autor
Karin SevenSystemisches Coaching, Work-Life-Balance, Life-Coaching
Achtsamkeitstraining, Bewusstseinstraining, Persönlichkeitstraining
Zum Profil

Schweißausbrüche, bis zur Kehle schlagendes Herz und im schlimmsten Fall ein totaler Blackout: Lampenfieber macht es Betroffenen oft unmöglich, einen entspannten und guten Auftritt vor Publikum hinzulegen. Business-Coach Karin Seven kennt Tipps, die Linderung verschaffen.

 

Die Ursachen und Gründe für Angst sind bekannt: Die Befürchtung zu versagen, nicht akzeptiert oder gemocht zu werden. Die Angst nicht gut genug zu sein. Die Angst vor Fehlern. Doch nicht jeder erlebt sie gleich, diese drei Typen können unterschieden werden.

1. Die Paniker mit heißer Birne, überschlagendem Herz, Schweißausbrüchen und Sprechblockaden, bis hin zur höchsten Stufe: dem kompletten Blackout.

2. Diejenigen, die zwar Befürchtungen wie „es könnte schiefgehen“ haben, aber sich nicht vollkommen von der Angst beherrschen lassen.

3. Die Fieberlosen, also die „Gesunden“. Sie sind ab hier entlassen und können jetzt gern einen anderen Artikel weiterlesen.

Hier die gute Nachricht für alle, die zum ersten Typ gehören: Es gibt Wege der Linderung. Auch wenn ein absolutes und exklusives Fieber-Killer-Rezept noch nicht entwickelt ist.

Nutzen Sie Lampenfieber zu Ihrem Vorteil

Neuer Blick: Lampenfieber konstruktiv nutzen. Die richtige Dosis bringt den Kick! Verwandeln Sie Lampenfieber zu Salz in der Suppe. In der richtigen Dosis wirkt es aktivierend und gibt Ihnen den nötigen Kick für Ihre Rede. Lampenfieber spiegelt Ihre Aufregung, denn Sie sind in einer besonderen Situation. Damit Sie und nicht das Lampenfieber am Lenkrad sitzen, damit Sie die Fahrt bestimmen und nicht die Angst. Machen Sie sich bewusst: Sie bestimmen das Wie, Was und Wann und Sie werden weder durch Unfälle, noch Blackouts zufällig vom Weg, sprich Ihrer Struktur, abkommen.

Mit diesen Tipps besiegen Sie Ihr Lampenfieber

  1. Atmen Sie langsam, tief und ruhig, denken Sie ans Ausatmen.
  2. Nutzen Sie Entspannungsübungen, um in Ausgeglichenheit und relativer Ruhe an den Start zu gehen.
  3. Werden Sie überschüssige Energie durch Bewegung los. Zum Beispiel direkt vor dem Vortrag, Sie können sich ausschütteln oder ausblödeln: Grimassen schneiden, laute Geräusche machen, bitte alles ungehemmt in einem privaten Raum.
  4. Bewegen Sie sich gleich zu Beginn des Vortrags im Raum, das bringt Ihre Energie in Fluss und unterstützt das Denken – also nicht angewurzelt stehen bleiben.
  5. Lampenfieber ist meist die Furcht, nicht zu genügen oder zu gefallen. Lenken Sie daher Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Sinne und auf Ihr Gegenüber. Nehmen Sie wahr, was ist. Dann erscheint die Situation nicht mehr so bedrohlich.
  6. Gehen Sie davon aus, dass sich die Zuschauer auf Sie und Ihren Vortrag freuen.
  7. Nutzen Sie Ihr emotionales Gedächtnis: Führen Sie sich einen kraftvollen und friedlichen Ort oder eine stützende Person hinter sich vor Augen.
  8. Nehmen Sie die Aufgabe wichtiger als sich selbst. Sie sind wegen Ihres Themas angetreten.
  9. Steigen Sie mit Begeisterung ins Thema ein. An dieser Stelle ersetzt die Begeisterung die Angst.

Wenn Hilfe zur Selbsthilfe nicht funktioniert

Wer jedoch alleine, das heißt nicht in Eigenregie, Einfluss auf seine „Fiebersenkung“ nehmen kann, sondern in panischer Angst stecken bleibt, dem empfehle ich Hilfe durch eine Hypnose- oder Klopftherapien wie EFT (Emotional Freedom Technique) oder ETT (Emotional Transformation Therapie).

Über den Autor
Karin SevenSystemisches Coaching, Work-Life-Balance, Life-Coaching
Achtsamkeitstraining, Bewusstseinstraining, Persönlichkeitstraining
Zum Profil

Weitere Artikel

Held, Liebhaber oder Schutzengel? Die 5 Schritte zur Marke „Ich“

WeiterWeiter

Datenschutz & Co: Wo liegen die Probleme im Bereich HR-Tech?

WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

So erreichen Sie uns:

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der New Work SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.