Feedback?
E-Mail?

Sich erfolgreich gegen Mobbing wehren

Sich erfolgreich gegen Mobbing wehren

Mehr als 1,5 Millionen Arbeitnehmer werden in Deutschland am Arbeitsplatz gemobbt – das geht aus der von der Europäischen Union in Auftrag gegebenen Studie “Europäische Erhebung über die Arbeitsbedingungen” aus dem Jahre 2012 hervor.

Viele leiden außerdem unter der Schikane ihrer Kollegen und Vorgesetzten. Die Folgen sind fatal – sowohl für die Mobbingopfer als auch für die Unternehmen. Die Auswirkungen reichen von körperlichen Beschwerden wie Schlafstörungen, Rücken-, Kopf- und Magenschmerzen oder Atemnot bis hin zu psychischen Leiden wie Verunsicherung, Nervosität, Depressionen. Krankschreibungen aufgrund von Mobbing kosten die Unternehmen mehrere Milliarden Euro jährlich.

Was man unter Mobbing versteht und wie Sie sich erfolgreich gegen Mobbing wehren können, erfahren Sie im Folgenden.

Was ist Mobbing?

Der Begriff “Mobbing” kommt aus dem Englischen und leitet sich von dem Verb “to mob” ab, was so viel wie “anpöbeln” oder “belästigen” heißt. Unter Mobbing versteht man im Allgemeinen die systematische Schikane, Diskriminierung, Belästigung oder Bloßstellung einer Person. Mobbing kann am Arbeitsplatz, im Freundes- oder Familienkreis, in der Schule oder im Verein stattfinden – kurz gesagt: überall da, wo Menschen miteinander in Aktion treten. Eine relativ neue Form des Mobbings ist das sogenannte Cyber-Mobbing, bei dem die Angriffe mithilfe moderner Kommunikationsmittel wie Mobilfunk- oder Internetdienste stattfinden.

Mobbing erkennen und sich gegen Mobbing wehren

Wer gemobbt wird, sollte sich rechtzeitig zur Wehr setzen. Doch das ist oft leichter gesagt als getan: Viele Mobbingopfer schämen sich für das, was ihnen widerfährt, oder versuchen es zu bagatellisieren. Wenn Sie eines oder mehrere der folgenden Anzeichen für Mobbing bei sich selbst oder Kollegen erkennen, sollten Sie handeln.

Anzeichen für Mobbing am Arbeitsplatz sind beispielsweise:

  • Gespräche verstummen, wenn das Opfer den Raum betritt.
  • Kollegen machen sich öffentlich über das Opfer lustig.
  • Das Opfer wird wie Luft behandelt und von der Kommunikations- sowie Informationskette ausgeschlossen.
  • Das Opfer wird ständig ungerechtfertigt kritisiert; ihm werden Fehler untergeschoben.
  • Arbeitsmittel des Opfers werden so manipuliert, dass Fehler oder Missgeschicke passieren.
  • Mobben Vorgesetzte ihre Angestellten, übertragen sie ihnen entweder zu anspruchslose oder zu anspruchsvolle Aufgaben. Bereits genehmigte Urlaube werden vom Chef kurzfristig und ohne Angaben von Gründen gestrichen.

Mobbing beginnt oft sehr subtil und ist daher schwer zu durchschauen. Haben Sie jedoch den Verdacht, in die Mobbingspirale geraten zu sein, weihen Sie befreundete Kollegen, Familie und Freunde schnell ein, denn alleine lösen Sie das Mobbingproblem nicht.

Jetzt Coach auf XING Coaches finden!

Bildnachweis: deathtostockphoto, plainpicture

Weitere Artikel

Agile Führung?

WeiterWeiter

Schultern und Sprüche klopfen: Darum spielen Führungskräfte in Meetings gern das “Statusspiel”

WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

Wir helfen gern weiter:

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der New Work SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.