Feedback?
Rückruf?
E-Mail?

Stressen Sie sich noch, oder leben Sie schon?

Über den Autor
Ing. Thomas JordanLife-Coaching, Führungskräfte-Coaching, Work-Life-Balance, Systemisches Coaching, Teamentwicklung
Achtsamkeitstraining, Persönlichkeitstraining, Bewusstseinstraining, Soft Skills Training, Führungskräftetraining
Zum Profil

Westend61 / Moment / Getty Images

Ach wie schön war das früher, als es noch nicht so stressig war….

In der heutigen Zeit sind alle im Stress. Jeder hat so viele Verpflichtungen, beruflich und privat, und der Terminkalender ist oft voll. Wir stressen uns durch eine Woche und schaffen es, am Wochenende eventuell ein wenig „runterzukommen” oder uns ein wenig zu erholen. Für viele von uns ist nicht mal das mehr möglich und wir fühlen uns in dieser Welt nur mehr als Getriebene.

Aber wer oder was macht uns den ganzen Stress? Ist es wirklich die heutige Zeit mit all der schnellen Kommunikation oder sind es vielleicht doch wir selbst, die uns den meisten Stress machen?

Wir wollen alle perfekte Menschen sein und vergessen dabei den wichtigsten Faktor, der unser Handeln und Denken die gesamte Zeit beeinflusst. Es ist die Art, wie unser Verstand funktioniert!

Bevor ich dies weiter erläutere, möchte ich Sie auf ein kleines einfaches Rechenspiel einladen.

„Ein Baseballschläger und ein Ball kosten zusammen 1,10 Euro. Der Schläger kostet einen Euro mehr als der Ball. Wie viel kostet Ball?“

Bitte denken Sie einfach mal darüber nach bevor Sie weiter lesen.

Die meisten von Ihnen werden jetzt antworten „Ganz klar, zehn Cent“. Und das ist auch ganz klar die falsche Antwort!

Da der Schläger einen Euro mehr als der Ball kostet, kann der Ball nur fünf Cent kosten und der Schläger somit einen Euro und fünf Cent.

Was dieses Beispiel sehr praktisch zeigt, ist dass wir in den meisten Fällen „intuitiv“ statt „bewusst“ denken. Dies ist im Prinzip nichts Schlechtes, da unser Gehirn prozentual gesehen den größten Energiebedarf hat und so versuchen unser Körper und Geist immer, alles so effektiv wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund denkt man bevorzugt intuitiv.

Wenn zum Beispiel ein Auto auf uns zurast und wir nur wenige Millisekunden Zeit haben zu reagieren, ist es total wichtig intuitiv zu denken und handeln. Wie wir an dem Rechenbeispiel gesehen haben, kann es aber auch nachteilig sein.

Ich möchte Sie noch auf ein weiteres Gedankenspiel einladen.

Nehmen wir mal an, dies wäre jetzt nicht ein Rechenbeispiel gewesen, sondern eine einfache Problemstellung im Job oder in der Familie und Sie würden nicht unmittelbar nach dem Finden Ihrer „Lösung“ die „echte“ Auflösung erhalten. Sie würden einfach handeln und immer noch denken, Sie haben das Problem perfekt gelöst. All Ihre weiteren Handlungen und Schritte basieren auf einer falschen Lösung, von der Sie selbst aber total überzeugt sind.

Um es positiv zu formulieren, gibt es zweifelsohne deutliche bessere Ausgangsbasen als solche. Aber wie kommen wir dorthin?

Der erste Schritt ist schon fast geschafft, denn wir müssen uns einfach bewusst werden und akzeptieren, dass unser Denkverhalten einfach so funktioniert und wir darauf auch relativ wenig Einfluss haben.

Der zweite Schritt ist Achtsamkeit. Jedes Mal, wenn wir uns für etwas entscheiden, bei dem es nicht um „Leben und Tod“ geht, haben wir die Chance, uns selbst zu fragen, ob dies denn tatsächlich die richtige bzw. beste Lösung / Entscheidung ist.

Doch Achtung, auch hier besteht die Gefahr, dass wir einfach unserem intuitiven Denken folgen, obwohl wir uns selbst hinterfragt haben.

Wenn wir gestresst sind, ist unser Körper und vor allem unser Verstand fast immer ausschließlich im intuitiven Denkmodus, denn Stress fühlt sich für uns wie „eine Bedrohung“ an und wir tun ja alles um diese abzuwenden. Hier einfach in den bewussten Denkmodus zu kommen, ist sehr schwierig.

Die gute Nachricht ist, es lässt sich auch ändern und Sie brauchen dazu nichts anderes, als sich selbst und ein wenig Abstand. Abstand vom Alltag, Abstand von der jeweiligen Situation.

Ich möchte Ihnen hier zwei Methoden aufzeigen, wie Sie einen solchen Abstand erreichen können und Sie somit mindestens 90% Ihrer Stresssituationen neu bzw. besser beurteilen können.

Methode 1: kurz vorm Untergang oder vor der Explosion

Verwenden Sie diese Methode immer vor jeder kritischen Entscheidung, die schnell getroffen werden muss. Zählen Sie innerlich einfach im normalen Tempo von 5 auf 0 und antworten bzw. entscheiden erst dann. Das sind durchschnittlich nicht mehr als 5 Sekunden. Machen Sie sich aber bewusst, dass diese 5 Sekunden das Potenzial haben, Ihr Leben grundlegend zu ändern. In diesen 5 Sekunden geben Sie sich selbst die Chance, ihr bewusstes Denken zu aktivieren und vielleicht kommt ja doch eine andere Lösung.

Methode 2: vor wichtigen Besprechungen / Terminen oder einfach immer wenn Sie meinen, dass Sie zu viel Stress haben

Bleiben Sie bewegungslos in einer Position und achten Sie nur auf die Bewegung von ihrem Brustkorb oder Bauch beim Atmen. Sie brauchen Ihren Atem nicht zu ändern. Sie können sich gerne davor kurz irgendwie bequem hinsetzen oder auch im Stehen üben. Alles, was Sie tun müssen, ist einfach nur auf die Bewegung zu achten und Ihren vollen Fokus darauf zu legen. Egal welche Gedanken kommen, bleiben Sie mit dem Fokus bei der Bewegung. Nehmen Sie sich mindestens 3 Minuten Zeit. Ideal sind 8-10 Minuten. Aber schon alleine 3 Minuten haben hier das Potenzial, Ihre Entscheidungen und somit Ihr Leben zu ändern. Seien Sie sich selbst gegenüber bitte auch geduldig und verständnisvoll, denn diese Methode erfordert ein wenig Übung, bis man die ideale Zeitspanne erreicht.

Natürlich können Sie diese beiden Methoden gerne auch in anderen Situationen anwenden.

Indem Sie diese beiden Übungen regelmäßig praktizieren, werden Sie Ihr Leben selbst deutlich bewusster gestalten und haben die beste Chance, wieder wirklich zu leben. Sie werden vielleicht plötzlich die eine oder andere Sache doch nicht oder anders machen und das einfach „nur“, weil Sie vor der Entscheidung bewusst anstatt intuitiv gedacht haben.

Daher möchte ich Sie zum Schluss noch einmal fragen: Wollen Sie sich noch weiter stressen oder wollen Sie (bewusst) leben?

Über den Autor
Ing. Thomas JordanLife-Coaching, Führungskräfte-Coaching, Work-Life-Balance, Systemisches Coaching, Teamentwicklung
Achtsamkeitstraining, Persönlichkeitstraining, Bewusstseinstraining, Soft Skills Training, Führungskräftetraining
Zum Profil

Weitere Artikel

Führungspersönlichkeit entwickeln: So werden Führungskräfte fit für den Wandel der Arbeitswelt

WeiterWeiter

Jeder fünfte ist hochsensibel – Gehören Sie auch dazu?

WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

Autor auf XING Coaches + Trainer werden:

Als Pro-Mitglied bei XING Coaches + Trainer haben Sie die Möglichkeit, Gastbeiträge in unserem Magazin zu veröffentlichen. Senden Sie uns Ihre Ideen!

Jetzt einsenden

So erreichen Sie uns:

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der XING SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.