Feedback?
Rückruf?
E-Mail?

Verabschieden Sie sich von Ihrer Morgenmüdigkeit: 6 Tipps gegen Schlafprobleme

Sind Sie morgens immer müde? Wer ein ständiges Schlafdefizit mit sich herumschleppt, setzt damit nicht nur seine Gesundheit aufs Spiel, denn die Schlafhygiene übt einen großen Einfluss auf die Lebensqualität und die berufliche Leistung aus. Hier finden Sie deshalb sechs simple sowie wirkungsvolle Tipps gegen Schlafprobleme – damit auch Sie demnächst am Morgen munter aus den Federn hüpfen.

 

Haben Sie hoch gesteckte Ziele? Möchten Sie Ihre Performance steigern? Ihre Produktivität erhöhen? Oder eine steile Karriere hinlegen? Je ambitionierter ein Arbeitnehmer oder auch Selbstständiger im Berufsleben ist, umso mehr setzt er sich in der Regel selbst unter Druck. Also werden zahlreiche Ratgeber zum Thema Produktivitätssteigerung gelesen oder Seminare für zukünftige Führungskräfte belegt. Manche Anwärter auf die nächste Beförderung möchten durch herausragende Leistungen auffallen, andere durch ein ausgefeiltes Selbstmarketing. Doch auch eine stetige Selbstoptimierung wird Sie niemals an das gewünschte Ziel bringen, wenn die „Grundlage“ nicht stimmt. Dabei handelt es sich um ausreichend sowie einen gesunden Schlaf, sodass Sie über genügend Energie für die Erreichung Ihrer Ziele verfügen und gleichzeitig langfristig gesund sowie leistungsfähig bleiben.

 

Eine gute Schlafhygiene ist die beste Grundlage für jede steile Karriere

Die Medien verbreiten einen meist verzerrten Blick auf erfolgreiche Persönlichkeiten. Es macht den Anschein, als bräuchten diese nur wenig bis überhaupt keinen Schlaf und wären dennoch gesund sowie erfolgreich. Die Wahrheit sieht jedoch anders aus: Eine Person, die zu wenig oder schlecht schläft, ist immer nur

– entweder erfolgreich

– oder gesund.

Denn Schlafprobleme oder chronischer Schlafmangel wirken sich früher oder später negativ auf die Gesundheit aus – und zwar bei jedem Menschen. Wer statt dem Entweder-oder also langfristig erfolgreich und gesund sein möchte, muss auf eine gute Schlafhygiene achten. Allerdings leiden 47 Prozent der Deutschen unter regelmäßigen Einschlaf- oder Durchschlafstörungen. Was also hilft gegen Schlafprobleme? Hier sind sechs Tipps, damit auch Sie karrieretechnisch voll durchstarten können – und zwar ohne Morgen- oder Dauermüdigkeit.

 

Sechs wirkungsvolle sowie simple Maßnahmen gegen Schlafstörungen

1. Schalten Sie alle technischen Geräte aus! Das sogenannte „blaue Licht“, welches technische Geräte wie Smartphones, Tablets oder Fernseher ausstrahlen, stört die Melatonin-Produktion Ihres Körpers und verhindert dadurch die natürliche Müdigkeit. Das „Blaulicht“ ähnelt dem Tageslicht stark und suggeriert dem Gehirn dadurch, es sei noch keine Schlafenszeit. Schalten Sie daher spätestens eine Stunde vor dem Zubettgehen alle technischen Geräte aus.

2. Lesen Sie ein Buch! Probieren Sie es stattdessen mit einem guten, alten Klassiker: dem Buch. Lesen hilft vielen Menschen beim Entspannen und lässt sie dadurch müde werden und schneller einschlafen.

3. Pflegen Sie positive Gedanken! Ein häufiger Grund für Einschlafstörungen sind nämlich Gedankenkreise, welche die Betroffenen als belastend empfinden. Es fällt ihnen schwer, vom Alltagsstress abzuschalten und sie wälzen am Abend oder in der Nacht wieder und wieder ihre Probleme oder anstehenden Aufgaben des kommenden Arbeitstages. Machen Sie sich daher ausschließlich positive Gedanken oder finden Sie einen Weg, Ihre Gedankenschleifen zu durchbrechen – beispielsweise eben durch ein Buch oder auch mittels Entspannungstechniken wie autogenes Training.

4. Finden Sie ein Einschlafritual! So oder so ähnlich kann Ihr individuelles Einschlafritual aussehen. Doch Sie können auch eine heiße Milch mit Honig trinken, ein wenig im Sportteil der Tageszeitung blättern oder einen kurzen Spaziergang mit dem Hund machen. Hauptsache, Sie gehen diesem Ritual jeden Abend nach, sodass diese „Tradition“ irgendwann Ihrem Körper das Signal zur Ermüdung übermittelt.

5. Gewöhnen Sie sich einen regelmäßigen Schlaf-Wach-Rhythmus an! Wichtig ist zudem ein geregelter Tages- und Nachtrhythmus. Versuchen Sie, auch am Wochenende oder im Urlaub stets zu etwa denselben Zeiten schlafenzugehen sowie aufzustehen – auch, wenn es an freien Tagen manchmal schwerfällt. Zudem sollten Sie natürlich immer genug schlafen, sprich etwa sechs bis acht Stunden pro Nacht.

6. Achten Sie auf eine körperliche Auslastung! Ein Problem für Menschen in modernen „Bürojobs“ stellt nicht selten die fehlende körperliche Auslastung dar. Während sich der Kopf am Abend von der Denkarbeit des Tages voll und müde anfühlt, ist der Körper eigentlich noch fit. Sport kann deshalb gegen Schlafprobleme kleine Wunder bewirken und ist ohnehin wichtig für Ihre Leistungsfähigkeit sowie langfristige Gesundheit. Melden Sie sich also am besten noch heute in einem Fitnessstudio beziehungsweise Sportverein an oder machen Sie die allabendliche Joggingrunde mit anschließender heißer Dusche zu Ihrem individuellen Einschlafritual.

 

Sie möchten mehr über die Lösung von Schlafproblemen erfahren? Ein professioneller Coach kann helfen. Passende Coaches zum Thema finden Sie hier. Eine Auswahl weiterer interessanter Coaches zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung finden Sie unter diesem Beitrag.

Weitere Artikel

„Digital steps are minimal steps“ – keine Angst vor dem Internet der Dinge

Gettyimages 694460826 216x165WeiterWeiter

Vorgesetzte aufgepasst: Wertewandel in der Mitarbeiterführung

Gettyimages 508065515 216x165WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

Autor auf XING Coaches + Trainer werden:

Teaser blog autor

Als Pro-Mitglied bei XING Coaches + Trainer haben Sie die Möglichkeit, Gastbeiträge in unserem Magazin zu veröffentlichen. Senden Sie uns Ihre Ideen!

Jetzt einsenden

So erreichen Sie uns:

Service box img

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der XING SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.