Michael Bullinger
Michael Bullinger
Michael Bullinger
ProCoach

Michael Bullinger

Michael Bullinger

Coach, Trainer und Experte für Verhandlung, Bullinger – Institut für Verhandlungsprozesse Zürich
Kommunikationstraining, Soft Skills Training, Verhaltenstraining, Verhandlungstraining, Verkaufstraining
Schweiz, Deutschland, Europa, International, bundesweit tätig

Ausbildung & Berufserfahrung

Gründer / Unternehmensinhaber / Entwicklung des Zürcher Verhandlungsmodells®
Bullinger Institut für Verhandlungsprozesse
seit Januar 2013
Geschäftsführer/Geschäftsführender Partner
eines auf Verhandlungsberatung spezialisierten Unternehmens
Januar 2007 - Dezember 2012
Teaching Assistant im Team von Prof. Roger Fisher, Harvard Negotiation Project (2005 + 2007)
Harvard University, Cambridge MA, USA
Januar 2005 - Januar 2007
Selbständiger Trainer für Verhandlung, Berater, Moderator, Mediator
Bullinger Coaching, Beratung, Mediation
Mai 2002 - Dezember 2006
Lösungsorientierte Coachingausbildung
Dr. Peter Szabo
Januar 2002 - Dezember 2002
Program of Instruction for Lawyers
Harvard University, Cambridge MA, USA
Juni 2002 - Juni 2002
Linienpilot / Führungsfunktion als Mitglied des Chefpiloten-Teams / Instruktor im Simulator & Cockpit
Swissair / Swiss International Air Lines
Januar 1990 - April 2002
Ausbildung zum Linienpiloten
Schweizerische Luftverkehrsschule SLS
Juli 1988 - Dezember 1989
Möbelschreiner / Restaurator / Partner
Bullinger Restaurationen & Kunsthandel
Oktober 1979 - Juni 1988
Gymnasium
Kantonsschule Oerlikon
August 1972 - September 1979

Meinen beruflichen Werdegang findest Du auf meinem XING-Profil.

Mitgliedschaften

Institut für Mediation / IfM
seit Januar 2002
Schweizerische Gesellschaft für Projektmanagement / SGO
seit Januar 2015
spm / der unabhängige, führende Fachverband im Projektmanagement
seit Januar 2015

Methoden

Auf der Basis des Zürcher Verhandlungsmodells®

Formate

Beim Kunden vor Ort, In meinen eigenen Coaching-Räumen

Integrität ist nicht verhandelbar

«Wer seine Werte kennt, verhandelt nach­haltig Mehr­wert. Als Sohn eines Klein­unter­nehmers hat mich ein Grundsatz in meinem bisherigen Leben geprägt: Ein Geschäft ist dann ein gutes Geschäft, wenn beide Seiten damit zufrieden sind. Als Linien­pilot der Swissair habe ich später sehr direkt erfahren, welche Aus­wirkungen das Scheitern wichtiger Verhandlungen haben kann. Die gigantische Wert­vernichtung beim Konkurs der Flug­linie hatte einen wesentlichen Einfluss darauf, dass ich beschloss, mich beruflich dem Thema Verhandeln zu widmen. Seit 2002 habe ich einige Tausend Verhandlungsprofis in Verhandlung trainiert sowie viele Moderationen und Mediationen von grossen Konfliktfällen geleitet. Auf der Basis des Zürcher Verhandlungsmodells® können mit Hilfe der Werteebene auch anspruchsvollste Konflikt- und Verhandlungssituationen gezielt analysiert und angegangen werden. Auch wenn mehrere Parteien durch die Situation betroffen sind.»