Feedback?
Rückruf?
E-Mail?

Storytelling für Unternehmen: Wie Ihr Marketing von der eigenen Geschichte profitiert

Über den Autor
Katja schleicher foto.128x128Mag. Katja SchleicherZum Profil

Asian Businesswoman Leading Meeting At Boardroom Table

Immer mehr Unternehmen nutzen Storytelling, um die Geschichte ihrer Produkte auf eine neue, bildliche Weise zu erzählen. Sie vermitteln Emotionen, die im Kopf bleiben. Der große Vorteil: Kunden werden aufmerksam, assoziieren bestimmte Eigenschaften mit Produkt und Unternehmen. Langfristig identifizieren sie sich bestenfalls mit beidem. Wie Sie noch heute die Methode für sich und Ihr Unternehmen nutzen.

Was Aristoteles schon in der Antike vermutet hat, kann die neuropsychologische Forschung heute mit funktionalen MRT-Scans beweisen: Mit einer Geschichte lassen sich beim Empfänger die gleichen emotionalen Trigger auslösen, wie für den Sender. Dieser Aspekt ist quasi die „Storytelling Ur-Suppe“.
Unsere fakten-fanatische Unternehmenswelt fand das fantastisch. Es hat dazu geführt, dass plötzlich in den Klassiker Storytelling neu investiert wurde. Unternehmen haben gemerkt, dass sie beim Publikum dadurch emotionalen Verkaufsvorteil generieren, statt nur einen gedanklichen Preisnachlass. Bei Marken-oder Kundenbindung genauso wie beim Verkaufs- oder Supportprozess. Zwar stecken die meisten Storytelling-Initiativen entweder noch in den Kinderschuhen oder werden von Unternehmen bzw. deren Agenturen nicht konsequent zu Ende gedacht und umgesetzt. Aber ein Anfang ist gemacht. Warum nicht auch für Ihre Marke?

 

Arbeiten Sie jetzt am gemeinsamen Kern Ihrer Geschichten

Storytelling bietet dem Wunsch von der integrierten Kommunikation eine reelle Umsetzungs-Chance. Denn gutes Story-Design geht auf die Suche nach dem gemeinsamen Kern von Geschichten. Die verschiedenen Kanäle, auf denen sich die Story später ausspielen lässt, sind inzwischen alle da. Nur: ohne klar umrissenen Kern möglicher Geschichten, bleibt jeder Kanal inhaltsleer. Inzwischen beginnen Unternehmen Stück für Stück, an diesem Kern zu arbeiten. Es hat sich gezeigt, dass in jedem Unternehmen eine Handvoll Stories präsent sind. So eine simple Frage, wie: „Welche Geschichte wird eigentlich hier am meisten erzählt? Und warum? Welche Geschichte resoniert am meisten bei Kunden und Mitarbeitern?” Mit diesem Wissen lässt sich Kommunikation wirklich integriert gestalten.
Heute findet sich bestimmt eine gute Gelegenheit, diese Verknüpfungen zu verbinden.

 

Finden Sie Mitarbeiter, die zur Unternehmenskultur passen

Mehr und mehr greift das Wissen, dass Unternehmen ganzheitliche Systeme sind und nicht nur Profitmaschinen. Langsam aber sicher begreifen Unternehmen ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung, nehmen Mitarbeiter als Wesen ernst und nicht mehr nur als “Human Capital”. Durch gute Geschichten lassen sich nicht nur qualifizierte Mitarbeiter finden, sondern auch die, die zur Unternehmenskultur passen und die Extra-Meile für die Marke arbeiten.

 

Fangen Sie noch heute an

Wichtig ist, einfach anzufangen und den ersten Schritt zu gehen. Wie beginnen, ist zweitrangig. Dass es losgeht, sollte Priorität haben. Gelegenheit macht Story. Von klein nach groß entwickeln. Dann will bestimmt auch bald der Vertrieb narrative Elemente in den Vertriebsprozess einbauen. Viele Unternehmen und Marken haben eine viel zu große, unhandliche Vorstellung von Storytelling. Es braucht nicht gleich einen Chief Storytelling Officer im Unternehmen. Es reichen begeisterte Mitarbeiter. Das sind die ersten Story-Botschafter. Andere werden sich anschließen. Die Wahrheit liegt im Anfangen.

 

So machen Sie den ersten Schritt

Storytelling entwickelt sich beim Machen: Haben Sie den Mut, erstmal nur die ersten Schritte zu gehen:

Hören Sie anders zu: Wie resoniert eine Geschichte, die jemand anders erzählt, bei Ihnen? Welche Emotionen löst sie aus? Was sind die Gemeinsamkeiten? Welche Geschichten werden immer wieder erzählt? Worum geht es in diesen eigentlich?
Und welcher gemeinsame Raum lässt sich dadurch eröffnen?

Wenn Sie Raum lassen in dem Prozess für links und rechts des Weges zum “Gucken”, zum Beobachten von Erfahrungen, dann ist der Prozess auf einem guten Weg. Und wenn es einen erfahrenen Storytelling-Prozessbegleiter gibt, noch besser. Also, liebe Chefs, Marketer, Kommunikatoren und Personaler: Ran an die Story. Heute ist der perfekte Tag dafür.

Über den Autor
Katja schleicher foto.128x128Mag. Katja SchleicherZum Profil

Weitere Artikel

Warum Sie im Job nicht (immer) authentisch sein sollten

Gettyimages 728758319 216x165WeiterWeiter

Liebe im Büro: So gelingt der Spagat zwischen Arbeit und Privat

1453 large 216x165WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

Autor auf XING Coaches + Trainer werden:

Teaser blog autor

Als Pro-Mitglied bei XING Coaches + Trainer haben Sie die Möglichkeit, Gastbeiträge in unserem Magazin zu veröffentlichen. Senden Sie uns Ihre Ideen!

Jetzt einsenden

So erreichen Sie uns:

Service box img

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der XING SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.