Feedback?
E-Mail?

Welche Vorteile birgt die Zusammenarbeit mit hochsensiblen Personen?

Über den Autor
Luzia Elisabeth van den BroekWork-Life-Balance, Life-Coaching, Selbst- und Zeitmanagement, Business Coaching
Achtsamkeitstraining, Bewusstseinstraining, Motivationstraining, Persönlichkeitstraining
Zum Profil

Westend 61 / Getty Images

In meinem Artikel „Jeder fünfte ist hochsensibel – Gehören Sie auch dazu?“ wurde auf die Thematik Hochsensibilität eingegangen.
Hochsensible Menschen können sich in allen Strukturen eines Betriebes befinden – vom Arbeiter zur Führungskraft. Viele Hochsensible wissen gar nichts von Ihrer „Begabung“ und deren Eigenschaft ist nicht sofort erkennbar.

Wie im vorangegangenen Artikel beschrieben ist der Highly Sensitive Person (HSP) angeboren – diese Meinung vertreten viele Forscher und auch Frau Dr. Christina Sternbauer – hochsensible Ärztin und Businessmentorin.

Damit Hochsensibilität richtig verstanden wird, möchte ich noch einmal genauer auf die Thematik eingehen. Nicht jeder der eine verschärfte Wahrnehmung bzw. verschärfte Sinne hat, ist automatisch Hochsensibel. Manchmal erleidet eine Person ein Trauma und dann befindet sich der Körper in Alarmbereitschaft. So verstärken sich die Sinne, welche wieder auf normalen Rhythmus zurückfinden, sobald das Trauma verarbeitet wurde.

Welche Vorteile birgt nun die Zusammenarbeit mit Personen, die hochsensibel sind?

Vorab gesagt, ist für uns Hochsensiblen eine gewisse Sinnhaftigkeit im Beruf essentiell. Klar, werden Sie sich nun denken, für wen nicht. Lassen Sie es mich erklären:

Für die meisten hochsensiblen Personen sind materielle Werte nicht so wichtig wie das Gefühl, Menschen etwas Gutes tun zu können. Das Gefühl für die Gesellschaft etwas „Gutes“ zu tun, ist für die meisten HSP die treibende Kraft in seiner Arbeit. Ein HSP möchte in gewissen Maßen Verantwortung übernehmen und dies in Zusammenarbeit mit einem „sinnhaften Tun“. Eine sinnlose Arbeit wird der HSP kaum verstehen und das kann früher oder später in einer Unterforderung ausarten, welche genauso schlimm ist wie eine Überforderung. Wenn ein HSP seine persönlichen Talente kennt und die im Rahmen der Arbeit ausleben kann, werden Sie schnell bemerken, dass diese Person zwar seine Ruhezeiten bzw. seinen Rückzug benötigt, aber gleichzeitig auch sehr kreativ arbeitet.

Die vorausschauende Art, welche mit den hohen Sinnesempfindungen zusammenhängt, führt dazu, dass Probleme ganzheitlich erkennbar sind und somit früher gelöst werden. Die daraus entstandenen Zusammenhänge werden schneller erkannt, da ein HSP nicht um drei Ecken denkt. Dem HSP fallen Einzelheiten auf, die der Nicht HSP nicht so wahr nimmt. Die Eindrücke, die der HSP wahrnimmt, werden viel ausführlicher und tiefer verarbeitet. Ein empathischer HSP kann sich in sein Gegenüber hineinfühlen, und weiß in diesem Moment genau wie die Stimmungslage der Person ist.

Ein Beispiel:

Ein HSP Manager wird sofort wissen, wie sein Gegenüber fühlt – auch wenn der oder diejenige sich zu verstellen versucht. Seine feinen Antennen ermöglichen ihm ein wahrhafter Lügendetektor zu sein, und bei Problemen findet er dann sehr schnell eine Lösung – ohne direkt auf das Problem ein zu gehen bzw. mehrfach zu hinterfragen, weil er durch seine Empathie, die gepaart ist mit sehr hoher Reflexionsfähigkeit, eine gerechte Lösung findet.

Hochsensible Menschen sind zuverlässig und vermeiden Fehler, hassen Schlampigkeit und sind meistens Perfektionisten und viele identifizieren sich im besonderen Maße mit ihrem Unternehmen. Das Denken ist demnach dementsprechend erfolgsorientiert.

Ein HSP kann wenn er es gelernt hat, seine feinen Fühler ausfahren und wieder einstecken, sodass er von der Reizüberflutung jeglicher Art geschützt ist. Durch regelmäßiges Trainieren entwickelt der Körper hier sogar eine Automatisation.

Den gesamten Tag ist der HSP vielen Eindrücken ausgesetzt, sodass die feinen Nerven sehr schnell überladen werden können, und der HSP schneller wie ein Nicht HSP in die Stress-Falle tappen kann. Genetisch bedingt ist ihr Stresstoleranzfenster viel enger.

Wenn Sie denken, dass in Ihren Reihen eine HSP arbeitet, schaffen Sie dementsprechende Rahmenbedingungen und loten Sie das Arbeitsumfeld und die Arbeit desjenigen aus und nützen Sie seine Potentiale richtig aus. Das ist schaffbar, wenn man redet, redet, redet.

In einem Großraumbüro wird der HSP kaum seine volle Entfaltung bzw. sein komplettes Potential leben können. Hier kann zB eine Arbeitszeitverschiebung um 1-2 Stunden nach vorne oder hinten wahre Wunder bewirken. In der „ruhigen Zeit“ wird der HSP sein volles Potential ausschöpfen können, ohne durch die äußeren Eindrücke abgelenkt zu werden. Eine winzige Änderung, die Ihnen der HSP Mitarbeiter danken wird.

Entscheidungen zu treffen, fällt uns allen ab und an schwer. Für HSP kann dies eine richtige Herausforderung darstellen, was im Business fatale Folgen haben kann. Das Grübeln ob A oder B die richtige Lösung ist, kann Tage, wenn nicht sogar Wochen andauern. Durch die von ihm gewünschte Perfektion wägt der HSP alle Seiten bis in das Detail ab, was nicht immer zu einem schnellen Entschluss führen kann. Entscheidungsfähigkeit kann sehr gut mit verschiedenen Techniken trainiert werden. HSP haben allerdings das beste Mittel: ihr Körperbewusstsein.

Wenn dies gut trainiert ist, können HSP sich immer auf den Bauch verlassen. Also tun Sie´s!

All diese Informationen klingen super interessant werden Sie sich denken – als wären HSP SUPERMENSCHEN oder SUPERHUMAN. Das ist nicht immer so. Klar haben Sie Fähigkeiten die Welt und die Umwelt anders wahrzunehmen und können das sehr gut nutzen, doch die Achterbahn des Lebens wirkt bei Ihnen viel rasanter, schneller, tiefer und höher.

Mein Tipp für Sie: Wenn Sie denken, in Ihrem Umfeld ist ein HSP sprechen Sie ihn nicht sofort an – vielleicht in einem vier Augengespräch mit viel Einfühlungsvermögen, denn nicht jeder weiß von seiner Gabe und zum Anderen möchten HSP nicht in eine Ecke gestellt werden. Geben Sie ihm die Möglichkeit die Gabe zu Leben – denn so profitieren Sie von der Kreativität, Tiefe und Mannigfaltigkeit. Manchmal ziehen den HSP äußere Reizeinflüsse hinunter, doch verzweifeln Sie nicht, denn genauso schnell wie es runter geht, geht die Achterbahn wieder hinauf. Vielleicht schaffen Sie Möglichkeiten, wo sich der HSP seine persönlichen „Tankstellen“ aufbauen, das Gefühl der Verantwortung etwas lösen kann.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei Frau Dr. Christina Sternbauer für die Zeit des Interviews bedanken und Ihre wertvollen Informationen.

PS: 70% der HSP sind introviertiert – 30% extrovertiert, doch verschmelzen die beiden Charaktere in vielen Fällen, sodass eine Grauzone hervorkommt.

Über den Autor
Luzia Elisabeth van den BroekWork-Life-Balance, Life-Coaching, Selbst- und Zeitmanagement, Business Coaching
Achtsamkeitstraining, Bewusstseinstraining, Motivationstraining, Persönlichkeitstraining
Zum Profil

Weitere Artikel

ICF-Coachingtag im November

WeiterWeiter

Work-Love-Balance: Eine steile Karriere oder doch die große Liebe?

WeiterWeiter

Meistgelesene Artikel

So erreichen Sie uns:

Über XING Coaches + Trainer

XING Coaches + Trainer ist ein Angebot der XING SE rund um das Thema Coaching und Training. Ziel ist es, Ihnen Hilfe bei häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen anzubieten.